Unser Tag am Konnos Beach war ein Traum – ein ganz schön heißer. Bei 35 Grad, die zwischen Mai und September auf Zypern ziemlich normal sind, hilft nur ein Frappé (φραπέ), die Lieblingskaffeevariation der Inselbewohner. Ein perfekter Ort dafür ist „The Cliff Bar“. Oberhalb von Konnos Beach schmiegt sie sich an die Felsen, als Teil des Fünf-Sterne-Hotels Grecian Park. Sonnensegel spenden Schatten, während man in den Kissen der Korbsofas versinkt.

Cliff Bar Konnos Beach Zypern wasmitb

Cliff Bar Konnos Beach Zypern wasmitbUnd weil man leider nicht jeden Tag Sommer auf Zypern genießen kann, gibt’s hier für euch die Anleitung für Frappé für zu Hause: Zuerst zwei Löffel Instantkaffee (sprüh-, nicht gefriergetrockneter Nescafé) mit kaltem Wasser aufschäumen. Dann Eiswürfel dazu und mit Wasser und Milch (με γάλα, gala) aufgießen. Wer seinen Frappé „μισό μισό“ (miso miso) bestellt, bekommt ihn halb mit Milch, halb mit Wasser. Außerdem muss man entscheiden, ob man seinen Frappé „γλυκό“ (glyko, süß), „μέτριο“ (metrio, mittel) oder „σκέτο“ (sketo, ohne Zucker) haben möchte. Bei kühleren Temperaturen kann man das Ganze übrigens auch warm trinken – süchtig macht es so oder so. Zugegeben: In der Cliff Bar haben wir beim Frappé den Ausblick mitbezahlt. Oh well, you only live once.

Cliff Bar Konnos Beach Zypern wasmitb

Cliff Bar Konnos Beach Zypern wasmitb